Ruhe an der Semperoper

Mit dem Kran wird ein neun Tonnen schwerer Stahlbeton-Koloss eingehoben. Damit ist das Ende der Vollsperrung am Zwingerteich in Sicht.

Dabei handelt es sich um eine sogenannte Flächen-Abdeckung über einem unterirdischen Abwasserbauwerk, erklärt Bauleiter Daniel Kalweit von der Stadtentwässerung.

29 Millionen Euro für Gasspeicher und Industriesammler

Die Stadtentwässerung forciert ihre Investitionen, damit das Dresdner Abwassernetz zukunftsfähig bleibt.

Wie die Dresdner Stadtentwässerung Stromkosten spart

Schon jetzt werden 18 Millionen Kilowattstunden selbst erzeugt. Auch für einen Blackout ist das Kaditzer Klärwerk gewappnet.

 

Strategie für dichte Kanäle

Dresden. Kanalsanierer Oliver Kulz steht vor seinem großen Saug- und Spülfahrzeug auf der Seidnitzer Luchbergstraße. Seit April arbeitet der 50-Jährige von der Kesselsdorfer Spezialfirma Berndt mit seinem Kollegen David Schröder im Gebiet zwischen Bodenbacher und Winterbergstraße in Dresden. Die Fachleute haben die gesamte Technik vor Ort, um Kanäle und Schächte zu inspizieren und letztlich auch…

Gewappnet für die nächste Flut

Bei der Jahrhundertflut 2002 brach die Abwasserreinigung in Dresden für 13 Tage zusammen. Damit sich so etwas nicht wiederholt, hat die Stadtentwässerung Dresden einiges unternommen.

 

Super-Stauwagen reinigt Unterwelt

Über 100 Jahre alte Technik wurde weiterentwickelt. Sie spült dicke Dreckschichten aus großen Kanälen.

 

Gerüche im Umfeld der Kläranlage Kaditz

Seit geraumer Zeit müffelt es im Umfeld der Kläranlage Dresden-Kaditz. Anrainer fühlen sich belästigt. Die Stadtentwässerung Dresden nimmt das Problem sehr ernst und arbeitet bereits an einer technischen Lösung.