Für Frischwasser, das nicht in die Kana­lisation gelangt (z. B. Gartenwasser), müssen Sie keine Abwassergebühren zahlen. Voraussetzung ist der Einbau eines geeichten Wasserzählers durch einen zuge­lassenen Fachbetrieb (Eichfrist 6 Jahre, Kosten inklusive Einbau: ca. 60 Euro). Ein Einbau lohnt sich somit erst ab 6 Kubik­meter Gartenwasserverbrauch.
(6 m³ x 6 Jahre x 1,81 Euro/m³ = 65,16 Euro).

Die Fachfirma berät Sie u. a. über die fachgerechte Installation und die not­wendige Trennung von der Trinkwasser-Hausinstallation (durch Rückfluss­ver­hinderer bzw. Systemtrenner). Nur diese Vorrichtungen können eine Verkeimung des Trinkwassers wirksam und dauerhaft vermeiden.

Den Einbau bzw. den Wechsel von Garten­wasserzählern melden Sie uns bitte mit dem unten stehenden Formular. Die ausführende Installationsfirma bestätigt mit ihrer Unterschrift den ordnungs­ge­mäßen Einbau.

Die Eigentümerin oder der Eigentümer bzw. dessen Beauftragte muss den Zählerstand jährlich ablesen und der Stadtent­wässerung Dresden mitteilen, innerhalb von zwei Wochen nachdem der Trink­wasserzähler abgelesen wurde.