Unterirdische Großbaustelle in Loschwitz geplant

Der Dresdner Stadtteil Loschwitz ist bei den Dresdnern beliebt und ein attraktives Ausflugsziel für Touristen. Für die Mitarbeiter des Dresdner Kanalnetzbetriebes ist Loschwitz indes ein Sorgenkind. Eine Großinvestition soll die Situation bis 2023 zukunftsfähig machen.

Sanierung des Dükers am Flügelweg

Die Stadtentwässerung Dresden saniert ein 2 Meter breites Gusseisenrohr, das seit 1907 unter der Elbe liegt. Es ist verschlissen und wird nun im sogenannten Inliner-Verfahren saniert. Dabei wird ein mit Kunstharz getränkter Filzschlauch eingezogen, der sich mittels Wasserdruck wie eine zweite Haus in den Altkanal legt.