Solaranlage auf dem Regenüberlaufbecken

Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des Regenüberlaufbeckens
Michael Krenz und Johannes Pohl bei der Inbetriebnahme im Frühjahr 2004
Luftbild Kläranlage Dresden-Kaditz mit Solarkraftwerk (rechts)

Dass sich die Stadtentwässerung Dresden GmbH nicht nur als moderner Umweltdienstleister im Wasserbereich versteht, zeigt ihr Engagement beim Einsatz erneuerbarer Energien.

Auf dem Dach des Regenüberlaufbeckens der Kläranlage Dresden-Kaditz sind 949 Photovoltaik-Module installiert. Das Solarkraftwerk hat bei voller Sonneneinstrahlung eine Leistung von 190 kW. Der Jahresertrag beläuft sich auf 160 MWh.

Die Anlage kostete annähernd 1 Million Euro, bis 2016 hat sich die Investition voraussichtlich refinanziert.