Öffentlichkeitsarbeit

Sebastian Perkams 
• Aquamundi Schülerlabor
• Führungen Kläranlage
• Schulkontakte

Telefon: 0351 822-2020

  

Jana Wenke
• Veranstaltungen
• Sponsoring

Telefon: 0351 822-1169

 

Torsten Fiedler
• Presseanfragen
• Internetauftritt
• Abwassertagung

Telefon: 0351 822-3621


Hier finden Sie die Vorträge vom 23. April 2018

(wird weiter ergänzt)

 

BLOCK I: Den Mikroschadstoffen auf der Spur…

Einführung in das Thema
Gunda Röstel, Kaufmännische Geschäftsführerin Stadtentwässerung Dresden GmbH

Arzneimittelrückständen auf der Spur: MikroModell – ein Verbundprojekt
Prof. Dr.-Ing. Peter Krebs, TU Dresden, Institut für Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft, Lehrstuhl Siedlungswasserwirtschaft

Arzneimittelrückstände in Gewässern: Die rechtliche Perspektive
Prof. Dr. iur. Liv Jaeckel Technische Universität Bergakademie Freiberg, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Technik und Umweltrecht

Entwicklungen, Nutzen und Kosten im Arzneimittelkonsum vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und Ideen für einen intelligenten Umgang
Prof. Dr. med. D. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (UKD)


BLOCK II: Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Apotheker…?

Beratung bei Kombination von Medikamenten spart Kosten: Beispielprojekt UKD
Dr. Holger Knoth, Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA), Leiter Klinik-Apotheke UKD

Arzneimittel- und Impfstoffherstellung als Ausgangspunkt für Herausforderungen an die Awasserbehandlung
Dr. Peter Schu, GlaxoSmithKline Biologicals, NL der SmithKline Beecham Pharma GmbH & Co. KG

Benign-by-Design – Konzept der grünen und nachhaltigen Pharmazie zum Schutz von Wasserressourcen
Prof. Dr. Klaus Kümmerer, Leuphana Universität Lüneburg

Politische Handlungschancen zur Vermeidung/Verminderung von Arzneimittelrückständen in der Umwelt
Ulrich Kraus, Abteilungsleiter im Sächsischen Staatsministerium  für Umwelt und Landwirtschaft